top of page

Falco; Junger Turmfalke


Mein Name ist Falco und ich bin ein junger Turmfalke.


Am 17.06.2020 wurde ich von einer wilden Krähenbande aus meiner Nisthöhle gezerrt.


Den Sturz nach unten habe ich dank meinem Jugend-Dunen-Kleid schadlos überstanden.


Aber wie weiter, nasskalt, am einnachten und ganz alleine und an einem ungeschützten Ort und ohne Mahlzeit.




Glücklicherweise konnte ich von einer sehr netten Person doch noch gerettet werden.


Der Fuchs und die Krähen haben mir bereits aufgelauert.


Und so kam ich an den Eulentraumweg um mich als erstes so richtig von den Strapazen zu erholen.


Für eine Ersatzmamma wurde auch schon für mich geschaut.

Mega zum rankuscheln und schlafen.



Dank dem aufpäppeln der artgerechten Fütterung und Notversorgung der Krähenkratzer ging es mir schnell wieder besser.






Nach ein paar Tagen durfte ich nach Schloss Landshut in die Auswilderungs-Station, um mich mit den lebenden Beutetieren herzumzuschlagen und meine Flugmuskulatur zu stärken.


Dies gelang mir so gut, dass ich zwei Wochen später wieder von Marc abgeholt wurde, um in der Nähe vom Eulentraumweg ausgewildert zu werden.




Tatsächlich ein wundervolles Federkleid ist mit mir herangewachsen.


Und wieder heisst es Abschied nehmen von allen Annehmlichkeiten in Gefangenschaft . . . aber die Freiheit ruft! Ich bin jetzt bereit dazu.





Ein letztes Mal noch Auge in Auge mit Marc und federnah . . . dann war der Trieb zu meiner Freiheit doch grösser und ich hob ab, hoch hinauf in den Himmel . . .


Eine wundervolle Geschichte eines Jungfalken mit Happy End . . . leider verläuft nicht immer alles wunschgemäss und so reibungslos wie mit Falco.


Eines meiner schönsten und wunderbarsten Erlebnisse . . . das Los- und Freilassen eines Greifvogels.


Mein Herz schlägt gerade wie damals . . . und ich bin dankbar für diese Erfahrung.

78 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page